Geschichte(n) erzählen.

Mein Name ist Leonie Otters und lebe im südhessischen Reinheim (Odenwald). Ich habe Geschichte mit Schwerpunkt Moderne an der Technischen Universität in Darmstadt studiert und beschäftige mich seit 2017 mit dem Thema Erinnerungskultur. Zunächst engagierte ich mich ehrenamtlich in Projekten des Vereins Gegen Vergessen - für Demokratie (Regionalgruppe Südhessen) und dem Museum Reinheim, nach dem Bachelor-Studium habe ich meine Leidenschaft jedoch zum Beruf gemacht und bin seitdem freiberuflich tätig.
Aktuell arbeite ich am Abschluss meines Master-Studiums (Thema: Aufarbeitung von Verbrechen an psychisch kranken und behinderten Menschen der NS-Zeit).

Mein Ziel ist es, Geschichte greifbar zu machen, insbesondere die Vermittlung liegt mir am Herzen.

Schwerpunkte meiner Forschung

Meine historischen Schwerpunkte liegen im 20. Jahrhundert, insbesondere in der Aufarbeitung der NS-Zeit, aber auch in gesellschaftspolitischen Themen (neue Rechte, Geschichte der jüdischen Gemeinschaft in Deutschland nach 1945, Geschichte von behinderten Menschen, Migrationsgeschichten). 

Vermittlung

Geschichte aufzuarbeiten und zu recherchieren ist mir ebenso wichtig wie die zielgruppengerechte Vermittlung der Inhalte. Insbesondere zum Thema NS-Zeit kann ich eine Vielfalt von Methoden anbieten, gerne auch in Zusammenarbeit mit Schüler*innen.